Motoröl mit in die Vertragswerkstatt bringen?

Kann ich mein „eigenes“ Öl mit in die Vertrags-Werkstatt nehmen ???

JA,  es steht Ihnen frei, Ihre gewünschte Marke zu wählen solange diese den technischen Anforderungen des Fahrzeugherstellers entspricht.

Ist es wahr, dass die Garantie ungültig wird, wenn die Empfehlung des Fahrzeugherstellers nicht befolgt wird?

Nein, der Fahrzeughersteller kann seine Garantie nicht zurückziehen, wenn der verwendete Schmierstoff den Anforderungen des Fahrzeugherstellers in Bezug auf Qualität und technische Leistungen entspricht.

Quelle: UEIL - UNABHÄNGIGER VERBAND, DER EUROPÄISCHEN SCHMIERSTOFFBRANCHE

Der OELSCHEICH24 Tipp!!
bei der Auswahl des Motoröls unbedingt auf die Anforderungen der Hersteller-Freigaben achten,
z. B. Freigaben/Approvals: VW 504 00 /507 00.

Im Werkstatt-Auftrag sollte dann stehen:
„angeliefertes Öl mit VW-Freigabe 504 00 / 507 00 eingefüllt

Dieses muss auf der Verpackung unter dem Punkt
Freigabe oder Approvals (Genehmigung, Zulassung) stehen und ist entsprechend
in der Motoröl-Produktinformation genannt.



Wenn Sie das Öl selbst kaufen und in die Werkstatt mitbringen, sollten Sie sich darauf einstellen, dass geringe Kosten für die Altöl-Entsorgung anfallen

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.